Ihre Spicer Consulting Vertretung - Magnetfeldkompensation für REM und TEM
StartseiteProdukteServiceZusatzinformationenKontakt
Spicer Consulting SC22 Magnetfeldkompensationsgerät

Das Spicer SC22 System

 
Das Spicer SC22 ist eine Kontrolleinheit zur aktiven Magnetfeldkompensation bei REM, FIB-REM, TEM, SIMS und anderen Geräten im Bereich der Elektronenmikroskopie. Es kann zur Kompensation von Wechselstromfeldern eingesetzt werden. Dazu können ein oder zwei AC-Sensoren oder ACFAST-Sensoren angeschlossen werden.
Magnetfeldschwankungen passt es sich innerhalb von 100 µS an. Das dreiachsige System (X, Y, Z) überwacht und löscht störende Wechselstromfelder. Je nach Frequenz kann eine bis zu fünfzigfache Verbesserung des Feldes erreicht werden.
 
Dank umfangreicher Software und des USB-Ports ist es sehr einfach möglich, die Ergebnisse der Kompensation über einen PC bzw. ein Computernetzwerk zu überwachen und ggf. auch zu dokumentieren.
 

Wichtigste Merkmale

Überwacht und löscht das Magnetfeld um das Elektronenmikroskop

Passt sich automatisch an Feldschwankungen innerhalb von 100 µs an

Preiswertes, leistungsstarkes System

Einfache Bedienung dank Mikrocomputer

Automatisches Setup

Kompensation von Wechselstromfeldern zwischen 2,5 Hz und 5 kHz

50 fache Feldverbesserung bei Wechselstrom 60 Hz (typisch)

Unterstützt zwei Sensoren für TEM und andere Systeme

Voll dreiachsiges System (X, Y, Z)

Bis zu 60 mG (6,0 µT) pk-pk Optimierungsrate

USB Monitoring Port
 

Spicer Consulting SC22

Gruppe

Komponenten

Kontrolleinheit

Spicer SC22 Kontrolleinheit

Sensoren

1 AC Sensor

2 AC Sensoren

Spulenkabel

Raumkabel

Doppeltes Raumkabel (Double-Loop)

Helmholtzverkabelung

Zubehör

Dual Sensor Mixer

USB Monitor Software

Sensorverlängerungskabel

Sensorhalterung

Helmholtzrahmen (nach Maß)

 

nach oben